Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Einführung der Korrespondenzzirkel


Im Auftrag des Kultusministeriums des Landes Sachsen-Anhalt fördert das Georg-Cantor-Gymnasium interessierte und talentierte Schüler in Form einer brieflichen Korrespondenz über mathematisch-naturwissenschaftliche Aufgaben und Probleme. Interessierte Schülerinnen und Schüler der 7., 8. und 9. Klassen erhalten drei- bis viermal pro Schuljahr interessante und schwierige Aufgaben und Probleme zugeschickt und senden ihre Lösungen an das Georg-Cantor-Gymnasium. Die Lösungen und eine Punktbewertung erhalten die beteiligten Schüler mit der nächsten Runde der Aufgaben zugeschickt. Am Ende des Schuljahres bzw. an geeigneten Ferientagen lädt das Georg-Cantor-Gymnasium zu einem Treffen aller Teilnehmer ein. Neben der gemeinsamen Diskussion über Fragen der effektiven Methodik des Lösens von Problemaufgaben können auch experimentelle Fragen und Probleme gestellt und gelöst werden. Auch Exkursionen zu wissenschaftlichen Einrichtungen der im Raum Halle/Merseburg ansässigen Universitäten und Hochschulen stehen auf dem Programm. Im Mittelpunkt dieser Veranstaltung steht jedoch der Erfahrungsaustausch zwischen den Teilnehmern des Zirkels sowie der persönliche Kontakt mit den betreuenden Lehrern der Fächer Mathematik, Physik, Chemie und Biologie des Georg-Cantor-Gymnasiums. Dieser Zirkel ist für alle Schülerinnen und Schüler des Landes Sachsen-Anhalt offen.